Zum Inhalt springen

Referenzen

"Fürstlicher Marstall" - Konzert- und Ausstellungshalle in Wernigerode

Der ehemalige königliche Marstall Wernigerode, gebaut 1863/64, wurde zu einer Konzert- und Ausstellungshalle mit multifunktionaler öffentlicher Nutzung umgebaut. Im Jahr 2000 begann die Rekonstruktion und denkmalpflegerische Sanierung des Gebäudebestandes nach historischem Vorbild.

Der Innenausbau begann 2008 mit der Installation von Heizungs-, Sanitär- Lüftungs- und Elektrosystemen und wurde nach mehreren Bauetappen im Frühjahr 2014 abgeschlossen. In der ehemaligen Reithalle wurde ein Saal für kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen mit kompletter Infrastruktur für bis zu 600 Personen errichtet. Im angrenzenden Nebengebäude wurden Künstlergarderoben, Sanitärbereiche und Büros sowie Technikräume für die Installation von Heizkessel und Lüftungsgeräten eingerichtet.

 

Bei der Planung der gebäudetechnischen Anlagen wurde besonderer Wert auf die behutsame Integration der Anlagentechnik in die historische Bausubstanz sowie auf den Einsatz zeitgemäßer, umweltverträglicher und Ressourcen-schonender Anlagenkomponenten gelegt.

 

Multifunktionale kulturelle Nutzung:

  • Ausweichspielstätte der Wernigeröder Schlossfestspiele
  • Konzertveranstaltungen
  • Ausstellungen
  • Hochzeitsveranstaltungen
  • Konferenzen und Tagungen
  • Firmenveranstaltungen

 Bauherr: GWW Gebäude- und Wohnungsbaugesellschaft Wernigerode mbH

Architekt: Dipl.-Ing. Rolf Fuhrmann, Wernigerode                                        

Ingenieurleistungen:

  • Planung und Bauüberwachung der gebäudetechnischen Anlagen (Sanitär, Heizung, Lüftung, Gebäudeautomation)
  • Heizungsanlage mit Gasbrennwertkessel und zentraler Heizungsverteilung
  • Raumheizung mit Unterflur-Wärmestationen und stat. Heizflächen
  • Sanitäranlage mit Installation für WC-Anlagen, Teeküchen, Künstlerbäder einschl. Trink- und Abwasserleitungen, dezentrale Warmwasserbereitung
  • RLT-Anlage für Konzert- und Ausstellungshalle (Teilklimaanlage) mit Entfeuchtung und Zuluftkühlung
  • Kälteanlage als Splitgerät in Außenaufstellung
  • Gebäudeautomation mit DDC-Anlagen für Heizung und Lüftung
  • Bauphysikalische Untersuchungen

Fertigstellung gesamt: 2014